Kiefergelenksvermessung

Exakt vermessen – gut positioniert – individuell angepasst!

Für eine optimale prothetische Versorgung, aber auch zur Analyse von Fehlfunktionen des Kiefergelenks stellt die instrumentelle Funktionsanalyse eine wichtige Voraussetzung dar. Dabei gilt: Je exakter die Erfassung der Bewegungs- und Kaumuster, desto exakter kann der Zahnersatz auf die Situation des Patienten angepasst werden. Gleichzeitig können Störungen des Kauorgans und Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) frühzeitig diagnostiziert werden.

Für mehr Präzision und weniger Risiken setzen wir auch bei der Kiefergelenksmessung auf eine zukunftsweisende Technologie: den JMAnalyser+. Mit diesem elektronischen Registriersystem lassen sich Kieferbewegungen und Einstellwerte für Artikulatoren auf Ultraschallbasis erfassen und in Echtzeit in die virtuelle Planungs- und Designphase übertragen – einfach, präzise und berührungslos!

So ermöglicht die reale Erfassung der Gelenk- und Bewegungsabläufe nicht nur die Umsetzung eines individuellen Zahnersatzes mit korrekten Kieferrelationen, sondern auch eine sichere Diagnostik in kürzester Zeit.

Störungsfreier Zahnersatz, der passt – dank 3D-Kiefergelenksmessung.

Exakt vermessen – gut positioniert – individuell angepasst!

Für eine optimale prothetische Versorgung, aber auch zur Analyse von Fehlfunktionen des Kiefergelenks stellt die instrumentelle Funktionsanalyse eine wichtige Voraussetzung dar. Dabei gilt: Je exakter die Erfassung der Bewegungs- und Kaumuster, desto exakter kann der Zahnersatz auf die Situation des Patienten angepasst werden. Gleichzeitig können Störungen des Kauorgans und Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) frühzeitig diagnostiziert werden.

Für mehr Präzision und weniger Risiken setzen wir auch bei der Kiefergelenksmessung auf eine zukunftsweisende Technologie: den JMAnalyser+. Mit diesem elektronischen Registriersystem lassen sich Kieferbewegungen und Einstellwerte für Artikulatoren auf Ultraschallbasis erfassen und in Echtzeit in die virtuelle Planungs- und Designphase übertragen – einfach, präzise und berührungslos!

So ermöglicht die reale Erfassung der Gelenk- und Bewegungsabläufe nicht nur die Umsetzung eines individuellen Zahnersatzes mit korrekten Kieferrelationen, sondern auch eine sichere Diagnostik in kürzester Zeit.

Störungsfreier Zahnersatz, der passt – dank 3D-Kiefergelenksmessung.

Exakt vermessen – gut positioniert – individuell angepasst!

Für eine optimale prothetische Versorgung, aber auch zur Analyse von Fehlfunktionen des Kiefergelenks stellt die instrumentelle Funktionsanalyse eine wichtige Voraussetzung dar. Dabei gilt: Je exakter die Erfassung der Bewegungs- und Kaumuster, desto exakter kann der Zahnersatz auf die Situation des Patienten angepasst werden. Gleichzeitig können Störungen des Kauorgans und Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) frühzeitig diagnostiziert werden.

Für mehr Präzision und weniger Risiken setzen wir auch bei der Kiefergelenksmessung auf eine zukunftsweisende Technologie: den JMAnalyser+. Mit diesem elektronischen Registriersystem lassen sich Kieferbewegungen und Einstellwerte für Artikulatoren auf Ultraschallbasis erfassen und in Echtzeit in die virtuelle Planungs- und Designphase übertragen – einfach, präzise und berührungslos!

So ermöglicht die reale Erfassung der Gelenk- und Bewegungsabläufe nicht nur die Umsetzung eines individuellen Zahnersatzes mit korrekten Kieferrelationen, sondern auch eine sichere Diagnostik in kürzester Zeit.

Störungsfreier Zahnersatz, der passt – dank 3D-Kiefergelenksmessung.